Schulhund

Liebe Kinder und liebe Eltern,

heute möchte ich euch und Ihnen meinen Schulhund Azubi „Schoko“ vorstellen. Einigen sind wir ja schon häufiger auf dem Schulgelände über den Weg gelaufen. Die wichtigsten organisatorischen und rechtlichen Punkte zum Thema Schulhund, finden sich derzeit im Lesehundkonzept und werden nach und nach auf Schoko angepasst und ergänzt. 

Schoko ist meine zehn Monate alte Australian Cattle Dog Hündin. Sie lebt mit uns und mit Hund und Katz‘ gemeinsam in unserem Häuschen. Schoko hat alles kennengelernt, was ein junger Hund braucht, um mit allen vier Pfoten fest im Leben zu stehen. Sie hat von Anfang an Kontakt zu Kindern unterschiedlichster Altersstufen, Haustieren und Tieren aller Art und hat selbstverständlich eine Welpen- und Junghundeschule besucht. 

Nachdem Schoko den Wesenstest im Dezember `22 erfolgreich absolviert hat, macht sie nun seit Januar eine betreute Ausbildung (DEIHM Schneverdingen) zum Schulhund, die mit einer Abschlussprüfung enden wird. Derzeit begleitet Schoko mich zwei Stunden wöchentlich in meine Klasse. Dort lernt sie, sich an die Geräusche und Gerüche im Schulalltag zu gewöhnen und auch, die Regeln in der Klasse einzuhalten. Von Anfang an, war die Schneckenklasse begeistert von dem kleinen Fellknäuel – denn die Kinder kennen Schoko schon seit Oktober. Auch für die Kinder ist es ein Lernprozess. Sie haben Regeln im Umgang mit einem (Schul)Hund zusammengetragen und lernen Verantwortung zu übernehmen und Rücksicht zu nehmen. Liebe Schneckenklasse, ihr macht das super!

Wenn Schoko die Klasse betritt, begrüßt sie die Kinder alle einzeln, die schon immer ganz leise und gespannt an ihren Plätzen warten. Dann geht sie an ihren Platz am Lehrertisch und lauscht gespannt dem Unterrichtsgeschehen, manchmal schläft Schoko auch ein. Es wurde auch schon viel gelacht, wenn sie kleine Streiche gemacht hat und sich hinter mir lang schlich oder heimlich zu den Kindern ging, um sich streicheln zu lassen. In der Pause dürfen immer zwei Kinder Schoko und mich nach draußen begleiten. Da hat jeder eine kleine Auszeit mit dem Hund, kann beobachten, Hunde- und Körpersprache lernen, Futter geben und stolz die Leine halten, wenn es durch den langen Flur zielstrebig zurück zum Klassenraum geht. In der Klasse ist dann neben dem Unterricht noch einmal Zeit, dass jeder Schoko streicheln und ihr Futter geben darf. So erarbeitet Schoko sich ganz nebenbei ihre Mittagessenration. Nach und nach wird sie Tricks lernen und die Kinder und mich im Unterricht mit kleinen Aufgaben unterstützen. Zwei Kinder meiner Klasse haben inzwischen ihre Angst vor Hunden überwunden. Sie streicheln, füttern und führen stolz die Leine. Danke, Schoko!

Liebe Kinder, zum Schluss habe ich noch eine Bitte: Jeder möchte natürlich gerne Schoko streicheln und sie knuddeln. Im Moment ist das teilweise noch ein bisschen zu viel für die junge Dame. Ihr fragt ja meistens auch immer ganz lieb, ob ihr Schoko streicheln dürft. Seid bitte nicht traurig, wenn ihr Schoko im Flur oder am Bus nicht immer anfassen dürft. Wenn sie älter ist und sich an alles gewöhnt hat und so ein „erfahrener, alter Hase“ wie Nala ist, dann wird Schoko die Streicheleinheiten auch ganz cool und unaufgeregt genießen können. Bis dahin habt bitte noch etwas Geduld und gebt ihr die Zeit, erst einmal alles kennenzulernen. Wir werden euch und Sie auf dem Laufenden halten und immer wieder mal einen kleinen Bericht veröffentlichen. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit, eure Frau Kaiser-Lobach und Schoko.

Termine

  • Schwimmunterricht 2. Klassen
    22. Mai - 20. Juni
  • Radfahrtraining auf dem Parcour (4. Klassen)
    27. Mai
  • SchubZ Klasse 4a
    28. Mai
  • Verkehrsübungsplatz 4. Klassen
    3. Juni
  • Zeugniskonferenzen
    10. Juni
  • Elternabend Einschulungskinder
    17. Juni
  • Zeugnisausgabe
    21. Juni
  • Sommerferien
    24. Juni - 2. August
Anschrift

Grundschule Amelinghausen
Zum Lopautal 14
21385 Amelinghausen

Kontakt

Telefon: 04132 - 270
Fax: 04132 - 930350
E-Mail: buero@grundschule-amelinghausen.de