Unsere neue Schulsozialarbeiterin stellt sich vor

Schulsozialarbeit an der GS Amelinghausen

An der Grundschule Amelinghausen ist Schulsozialarbeit ein Beratungsangebot für Schülerinnen und Schüler, für Eltern und Erziehungsberechtigte, so wie für schulische Mitarbeiter.

Schulsozialarbeit ist grundsätzlich freiwillig und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht. 

Kontakt

Katharina Nowak (Sozialpädagogin)

Telefon: 04132-9309015

E-Mail: k.nowak@grundschule-amelinghausen.de

(Sprechzeiten nach Vereinbarung)

Wir sagen euch: „Tschüss!“

Leider durften wir euch nicht traditionell in großer Runde, gemeinsam singend verabschieden. Deshalb hat Frau Denzer ein Lied für alle geschrieben, die diese Schule zum Sommer verlassen. Das Video hat Frau Materne für euch gedreht und geschnitten, damit ihr euch gut an unsere Schule erinnern könnt und mit einem Ohrwurm in die Ferien startet.

Trotz Corona-Maßnahmen wünschen wir euch wundervolle Ferien und von ganzem Herzen alles Gute! Bleibt gesund, munter, lieb und fröhlich.

Abschied-2020

Gemeinsam machen alle mit, schwing‘ das Tanzbein, halt‘ dich fit!

Corona-Koller? Zu wenig Musik und Bewegung? Du kannst hier einen „Corona-Tanz“ lernen, zur Musik von Jimmy Fallon, Sting & The Roots Remix „Don’t stand so close to me„. Diesen Titel kannst du auch bei Youtube eingeben, um ohne mein Übungsvideo zur Musik zu tanzen.

Es ist nicht so wichtig, alles genau so wie im Video zu tanzen. Du darfst dir aussuchen, welchen Fuß/ welche Hand du zuerst nimmst und musst nicht unbedingt auf rechts und links achten. Der Beinwechsel im Refrain ist (freiwillig) für Fortgeschrittene. Hauptsache du bewegst dich zur Musik und hast Spaß dabei.

Wichtig ist, dass du den Tanz in der Reihenfolge der Videos lernst:

  • Intro und Refrain.
  • 1. Strophe
  • 2. Strophe
  • Komplett

Mache zwischendurch Pausen. Du kannst z.B. an einem Tag Intro und Refrain lernen, diesen regelmäßig wiederholen und erst nach ein paar Tagen mit der ersten Strophe beginnen.

Viel Spaß dabei! Deine Frau Denzer (dancer;)

1.-Coronatanz-Erklärung-Intro-und-Refrain
2.-Intro-und-Refrain-mit-Musik
3.-Erklärung-Strophe-1
4.-Strophe-1-mit-Musik
5.-Erklärung-Strophe-2
6.-Coronatanz-komplett-mit-Musik

Das Händewaschlied

Egal ob zu Hause, in der Schule oder unterwegs: Händewaschen ist wichtig!

Schaue dir das Video an und sing fleißig mit, besonders beim Händewaschen!

https://grundschuleamelinghausen.blogspot.com/2020/04/das-handewaschlied.html

Foto: S. Jahn, Küken: 3b

Änderung der Notbetreuung – gilt ab sofort!

Liebe Eltern, 
es gibt eine aktuelle Änderung der Notbetreuung für Ihre Kinder. Auch wenn nur eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in einer der sog. kritischen Infrastrukturen tätig ist, wird das Kind ab sofort in der Notbetreuung aufgenommen. 
Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen: 

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Die vorgenannten Berufsgruppen zählen in der aktuellen Situation zu den gesamtgesellschaftlich zwingend aufrechtzuerhaltenden Bereichen. Die Aufzählung ist nicht abschließend. 
Bitte melden Sie sich telefonisch (04132/270) zwischen 8.00 und 14.00 Uhr im Sekretariat, wenn Sie dringend eine Notbetreuung benötigen. Die Betreuung findet montags bis freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr statt. Denken Sie bitte daran, dass es sich um eine Notbetreuung handelt und Ihr Kind täglich wechselnde soziale Kontakte haben wird. 
Das Angebot der Notbetreuung wird auch in den Osterferien stattfinden. 
Die Umsetzung der zurzeit dringend erforderlichen Maßnahmen stellt jeden von uns täglich vor große Herausforderungen. Ich danke Ihnen für Ihr Engagement und Durchhaltevermögen! 
Mit freundlichen Grüßen 
Uta Hommel 

Elternbrief „Eindämmung des Corona-Virus“

   Zum Lopautal 14, 21385 Amelinghausen

Tel.: 04132/270,  Fax: 04132-930350, Mail: buero@grundschule-amelinghausen.de

Wichtige Information an alle Eltern 

Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2: Landesweiter Unterrichtsausfall und Kitaschließungen angeordnet – Notbetreuung für Beschäftigte der öffentlichen Daseinsvorsorge

An der Grundschule Amelinghausen findet ab dem kommenden Montag (16.03.2020) kein Unterricht statt. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten. Für Beschäftige aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge soll laut Aussage des niedersächsischen Kultusministeriums, eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler angeboten werden. Diese Notbetreuung soll in kleinen Gruppen stattfinden und auf das notwendige Maß begrenzt werden. 

Diese Notbetreuung steht nur Eltern zur Verfügung, die in den oben genannten Berufen tätig sind.

Bitte melden Sie sich bis Samstag 14.00 Uhr per Mail: buero@grundschule-amelinghausen.de , wenn Sie zu der oben genannten Gruppe gehören und Ihr Kind nicht anders als in der Schule betreut werden kann. Führen Sie bitte für die kommende Woche die Tage und den Zeitumfang auf, damit die Schule planen kann.

Die Eltern zu betreuender Kinder erhalten per Mail Informationen zur Betreuung.

Alle weiteren Informationen, die alle Schüler/innen betreffen, werden von den Klassenlehrerinnen weitergegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Uta Hommel

(Schulleitung)

Aktuelle Informationen zum Schutz vor dem Corona-Virus

Termine – Termine – Termine

Die bereits bekannten Termine für das 2. Schulhalbjahr sind jetzt online.

Zeitgeist – Geisterzeit

Schauerlich ging es am Donnerstagvormittag, dem 14.11.2019, in der Grundschule Amelinghausen zu. Die Theater-AG der 3. Klassen zeigte ihren Mitschülerinnen und Mitschülern die Nöte der Gespenster, Skelette, hexen, Monster und Vampire in der heutigen Zeit, in welcher sie so gar kein rechtes Betätigungsfeld mehr finden. Da bietet ihnen die Geisterbahn einen Ausweg aus der Krise und den Zuschauern eine Gelegenheit, beim Gang über die Bühne mutig zu sein.

U. Martin

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!

Unter diesem Motto trafen wir uns am Mittwoch zu unserem diesjährigen Herbst-Jahreszeiten-Treffen in der Mensa.

Begrüßt wurden wir von der 2a unter Begleitung von Frau Speer mit dem schönen Herbstlied. Im Anschluss berichteten Anna und Rune von den Waldvorträgen der 4a und stellten die Eiche und das Eichhörnchen vor.

Beim Liederraten mit den „Hellen Köpfen 3“ waren alle gefordert. Welches Lied wird da nur auf den Instrumenten gespielt? Von „Die Tante aus Marokko“ bis „Bist du fröhlich…“ war für jeden mindestens ein bekanntes Lied dabei.

Danach berichtete Frau Hommel, dass wir unsere Waldspiele auf das Frühjahr verschieben werden, da es nun bereits Nächte mit Frost gab. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben und so werden sich die Vogelgruppen nach den Osterferien erneut treffen und dann gemeinsam in den Wald gehen.

Die Kreativ-AG zeigte mit Frau Kröger ihre genähte Wimpel-Kette, die demnächst die Mensa schmücken soll und einige Kinder aus der 1b zeigten ihre gebastelten Windspiele und erklärten, wie diese gemacht wurden.

Schwungvoll wurde der Abschluss durch die „Hellen Köpfe 4“ mit ihrem „Latin dance“ gestaltet, sodass auch bei diesem Treffen die Vielfalt unseres Schulalltages sichtbar wurde.

K. Bütow

Gefahren im Netz? – Wir wissen Bescheid

Heute war Maik Peyko mit dem Projekt „Gefahren im Netz“ zu Besuch bei uns in der Schule.

Zunächst durften die Viertklässler ihr Wissen über Medien, Geräte, Programme, Apps & Co. äußern. Kaum zu glauben wie viele Begriffe, aus eigenen Erfahrungen, aber auch durch Berichte von Eltern und Geschwistern dabei gesammelt werden konnten.

Diese wurden nun aufgegriffen und es wurden positive Aspekte, aber auch Gefahren, durch anschauliche Berichte untermauert, dargestellt. Besonders anschaulich war wohl der Vergleich moderner Medien mit einer Ampel. Habt ihr Angst vor einer Ampel? Nein?Nein! Denn den Umgang mit der Ampel haben wir alle gelernt. Bei Grün dürfen wir die Straße (sicher) überqueren. Bei Rot sollten wir dies nicht tun, denn es könnte uns etwas zustoßen. Viele Medien machen Spaß und sind ungefährlich solange wir uns an bestimmte Regeln halten und uns nicht in Gefahr bringen, indem wir diese brechen.

In unserem Medienzentrum durften die Viertklässler ihr gewonnenes Wissen anwenden, schauen, was im Internet alles in Erfahrung gebracht werden kann und wie viel man über sich und seine Familie finden kann. Fotos, Adressen, Telefonnummern und sogar Standorte konnten hier ermittelt werden. Wichtig ist, dass man weiß, welche Informationen öffentlich sind und wie man diese aus dem Internet entfernen lassen kann.

So sind die Kinder nun auf ihr weiteres Medienleben vorbereitet und können gestärkt die Herausforderung annehmen verantwortungsvoll damit umzugehen.

K. Bütow

Ergotherapeutische Tipps im Unterricht

Die Klasse 2b übt Wach- Mach- und Ruhig- Mach- Tricks

Über einen Zeitraum von drei Wochen hatte ich die Möglichkeit, die Klasse 2b und ihre Lehrerin Frau Bleecken jeweils für eine Stunde während der Projektzeit zu begleiten. Wir haben diese Zeit genutzt, um gemeinsam verschiedene Wach- Mach- und Ruhig- Mach- Tricks zur Verbesserung der Selbstregulation und Steigerung der Aufmerksamkeit auszuprobieren.

Ruhig- Mach- Tricks, wie z.B. langsame, gezielte Bewegungen, bewusstes Atmen oder gezieltes Konzentrieren auf einzelne Sinneseindrücke, helfen uns, wenn wir aufgeregt und unruhig sind. Zum wach Machen eignen sich unter anderem schnelle Bewegungsübungen, Reaktions- oder Kraftspiele, die die Körperspannung erhöhen und intensive Sinnesreize vermitteln.

Die Kinder haben die vorgestellten Tricks mit viel Freude und Interesse ausprobiert. Ich danke Frau Bleecken und ihrer Klasse für die nette Zusammenarbeit.

Jana Becker (Ergotherapeutin)

Grundschüler besuchen den SOS-Hof Bockum

Alle 2 Jahre haben wir das große Glück mit den Dritt- und Viertklässlern eine Einladung auf den SOS-Hof nach Bockum zu bekommen. Auch in diesem Jahr nahmen wir diese Einladung dankend an und freuten uns darauf, die verschiedenen Arbeitsbereiche auf dem Hof kennenzulernen.

Die Kinder durften sich in Gruppen in folgenden Bereichen erproben: Landwirtschaft, Gärtnerei, Landschaftspflege, Hauswirtschaft, Käserei und Computertechnik.

Hier ein Erfahrungsbericht eines Schülers der Klasse 4a:

Der Ausflug nach Bockum

Am Anfang trafen wir uns an der Schule. Daraufhin gingen wir zur Bushaltestelle. Kurze Zeit später kamen wir in Bockum an. Dann hatten wir kurz Zeit zum Spielen. Endlich wurden wir in unsere Gruppen aufgeteilt. Anschließend pflanzten wir Feldsalat. Meine Gruppe und ich haben auch Kürbisse geerntet. Nach der Arbeit aßen wir zusammen Mittag. Zum Schluss überreichte Frau Hommel das Mobile als Dank. Zuletzt wanderten wir 1,5 Stunden zurück. 

Frederik H., 4a

Sommer-Sonne-auf ins Waldbad!

Bei bestem Wetter hieß es für die dritten Klassen vier Wochen lang täglich nach der vierten Stunde: Stühle hoch, durchgezählt und ab ins Waldbad! Der alljährliche Schwimmunterricht stand an – für diesen Jahrgang bereits am Ende von Klasse 3.
In kleinen Gruppen wurde täglich geschwommen, getaucht und gesprungen. Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz: Jeden Tag gab es ein neues Aufwärmspiel, z. B. „Wer hat Angst vorm weißen Hai“, „Feuer, Wasser, Doggy“ oder „Seesternticken“. Außerdem wurden ein Geburtstagsständchen unter Wasser gesungen, Rechenaufgaben unter Wasser gestellt und berechnet, die Kinder glitten durchs Wasser wie Superman oder probierten aus, mit welcher Sprungtechnik man das Wasser am höchsten spritzen lassen kann. Am letzten Tag durften alle einmal testen, wie es sich anfühlt in Kleidung zu schwimmen. So gab es eine Pyjamaparty im Waldbad.
An zwei Tagen stand Theorie an – die Bade- und Eisregeln wurden fleißig von allen gelernt.
Über die gesamte Zeit waren alle Kinder hochmotiviert, so dass insgesamt 38 Abzeichen abgelegt wurden – vom Frühschwimmabzeichen „Seepferdchen“ bis zum Deutschen Jugendschwimmabzeichen Gold. Das ist ein toller Erfolg und wir hoffen, dass die Kinder die Sommerferien nutzen, um ihre Schwimmfähigkeit zu stabilisieren oder sogar noch zu verbessern.
Vielen Dank für die Unterstützung durch die DLRG und das gesamte Waldbadteam!
Anna Materne (für die FK Sport)

Termine

  • Schulfotograf
    2. November - 3. November
  • Elternsprechtage Kl. 2-4(nach Vereinbarung)
    16. November - 20. November
  • Gesamtkonferenz
    23. November
  • Weihnachtsbasteln
    27. November
  • Weihnachtsferien
    23. Dezember 2020 - 8. Januar 2021
  • Zeugniskonferenzen
    18. Januar 2021
  • Zeugnisausgabe
    29. Januar 2021
  • Zeugnisferien
    1. Februar 2021 - 2. Februar 2021
Anschrift

Grundschule Amelinghausen
Zum Lopautal 14
21385 Amelinghausen

Kontakt

Telefon: 04132 - 270
Fax: 04132 - 930350
E-Mail: buero@grundschule-amelinghausen.de