Waldspiele 2017

Im zweijährigen Rhythmus finden an der Grundschule Amelinghausen traditionell die Waldspiele statt. An diesem Tag ziehen die Kinder der Klassen 1 bis 4 in jahrgangsgemischten „Vogel“-Gruppen unter der Leitung von jeweils zwei „Altvögeln“ (Viertklässlern) entlang eines Rundgangs von einer Station zur nächsten.

Hier erwarteten die Kinder in diesem Jahr vielfältige Aufgaben an 13 Stationen, die die Lehrkräfte für sie vorbereitet hatten. Von Geschicklichkeitsspielen, Rätseln und Quizfragen, sportlichen Wettkämpfen, einem Sängerwettstreit bis hin zur Bestimmung von Blättern und Früchten des Waldes, waren die Kinder auf ganz unterschiedliche Art und Weise gefordert.

Großartige Unterstützung bekam die Grundschule Amelinghausen wie in den vergangenen Jahren vom Hegering Amelinghausen, dem lokalen Zusammenschluss von Mitgliedern der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V., der mit weiteren Hegeringen im Landkreis die Jägerschaft des Landkreises Lüneburg e.V. bildet. Dieser sorgte an zwei zusätzlichen Stationen für Begeisterung bei unseren Schülerinnen und Schülern.

Wir danken dem Hegering Amelinghausen ganz herzlich für die Unterstützung und freuen uns auf eine Wiederholung der Zusammenarbeit in 2 Jahren.

Die an den einzelnen Stationen erreichten Punkte wurden am Ende des Vormittags addiert. Drei „Vogel“-Gruppen haben besonders viele Punkte erlangt. Diese erwartete am Freitag, dem 29.09.17, in unserer neu gestalteten Pausenhalle bei der Siegerehrung eine kleine Überraschung.

K. Bütow

Fotos: S. Jahn und K. Bütow

Wir gehen in den Wald

Auf das Thema „Wald“ bereiten sich die beiden Patenklassen 1b und 2b
nicht nur musikalisch, sondern auch inhaltlich vor. Das allmorgendliche
gemeinsame Singen des Wald-Liedes „Wir gehen in den Wald, ob’s warm ist
oder kalt, ob’s regnet oder schneit,…“ wurde in der letzten Zeit durch
gemeinsame Sachunterrichtsstunden ergänzt. Zum Thema „Tiere des Waldes“
haben immer ein Erst- und ein Zweitklässler gemeinsam gearbeitet – so
haben die Erstklässler von der Lesefähigkeit der „Großen“ profitiert,
aber auch schon ihr eigenes Wissen über verschiedenste Waldbewohner
eingebracht und konnten so auch helfen!

Mit großer Freude blicken alle den Waldspielen in der kommenden Woche
entgegen.

Stefanie Jahn für die Klassen 1b und 2b

„Lesetüten“ für die Erstklässler

Eine große Überraschung erwartete heute unsere neuen Erstklässler.

Bereits vor den Sommerferien hatten die Kinder der jetzigen 2a und 2b weiße „Lesetüten“ mit farbenfrohen Bildern, Buchstaben und Rechenaufgaben bemalt. Vieles, was sie im Laufe ihres ersten Schuljahres erlebt und gelernt hatten, wurde so in Bildern festgehalten.

Über die Ferien wurden diese „Lesetüten“ von der Buchhandlung Hornbostel aus Salzhausen mit einem Buch befüllt. Heute kam Herr Orthey und brachte die Lesetüten wieder zurück in unsere Schule. Die Zweitklässler der 2b schlichen heimlich und leise zum Klasseraum ihrer Patenklasse 1b und sorgten dort mit den Tüten und Büchern für strahlende Gesichter.

Als kleines Dankeschön sangen dann die Erstklässler „Heut ist ein Tag, an dem ich singen kann“. Anschließend gingen die Erst- und Zweitklässler in Teams oder kleinen Gruppen an einen gemütlichen Ort, um in dem neuen Buch zu stöbern und von den Zweitklässlern etwas vorgelesen zu bekommen.

Die Geschichte „Drei Freunde und ein Baumhaus“ begeisterte die Kinder und diese Lese-Patenstunde hätte noch viel länger dauern können.

Einen herzlichen Dank für die tolle Aktion an Herrn Orthey und sein Team von der Buchhandlung Hornbostel.

S. Jahn und K. Bütow

Ab ins Waldbad!

Den gesamten August gingen die beiden vierten Klassen jeden Tag in der 5. und 6. Stunde im Waldbad schwimmen. Am Anfang der zweiten großen Pause hieß es: „Aufstellen und durchzählen!“, dann wanderte die lange Kinderschlange in Richtung Freibad. Nach einem gemeinsamen Aufwärmspiel teilten sich die Kinder in die Piraten, Pinguine, Delfine und Haie auf. In diesen Gruppen wurden unterschiedliche Inhalte erlernt und gefestigt: Brustschwimmen, Kraulen, Rückenschwimmen, Tieftauchen, Streckentauchen, Startsprung, Springen aus unterschiedlichen Höhen, Transportschwimmen, Gleiten, Schweben, Baderegeln und vieles mehr. Meistens wurden wir von der Sonne begrüßt, an einigen wenigen Tagen wurden wir jedoch durch Regenschauer auch von oben nass.

 

Die Kinder konnten ihre Schwimmfähigkeit in den vier Wochen deutlich verbessern. Erfreulicherweise konnten viele Kinder ein neues Schwimmabzeichen erreichen, welches täglich mit viel Applaus der Mitschüler überreicht wurde.

Zum Abschluss der Schwimmeinheit durften alle mit Pyjama ins Wasser springen. Der Spaß stand dabei im Vordergrund, das Gefühl, einmal mit schwerer Kleidung zu schwimmen war für viele aber auch ein Erlebnis.

Wir blicken auf vier intensive, sonnige, lustige, nasse und erfolgreiche Wochen mit sehr motivierten Kindern zurück! An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das gesamte Waldbadteam für die unkomplizierte und tolle Zusammenarbeit, an die DLRG für die geduldige und einfühlsame Unterstützung der Nichtschwimmer und die Samtgemeinde für die Ermöglichung des Schwimmunterrichts.

Gruppenbild

Wir sagen „Danke“ und freuen uns sehr auf den Schwimmunterricht im nächsten Jahr!

C. Lühr & A. Materne

Erlebnistag auf Hof Bockum

Alle zwei Jahre wieder machen sich die dritten und vierten Klassen der Grundschule Amelinghausen auf nach Rehlingen zum SOS Hof Bockum. Einmal mehr folgten wir gerne der Einladung der Hofgemeinschaft, denn es gibt immer viel zu erleben und zu erlernen.
Alle Sinne werden angesprochen, wenn die Schüler und Schülerinnen der Landwirtschaftsgruppe die Kühe des Hofes auf die Weide treiben, die Kinder der Landschaftspflegegruppe Bäume beschneiden und schubkarrenweise Erde heranschaffen und die Gartengruppe Kürbisse erntet.
Es gab jedoch auch Schülergruppen, die sich im Haus nützlich machten: Es wurden Computer in recycelbare Einzelteile zerlegt oder die Hauswirtschaftsgruppe konnte dabei helfen, das Essen für mehr als 120 Menschen vorzubereiten.


Alle Kinder kamen nach einem Vormittag voller Arbeit und Sinneseindrücke mit einem Bärenhunger zum Hof zurück. Doch vor dem Essen wurde gesungen: Alle Kinder stimmten mit schwungvoller Gitarrenbegleitung das „Hof-Bockum-Lied“ an und auch ein selbstgebasteltes Geschenk für die Hofgemeinschaft Bockum wurde überreicht. Dann endlich konnte gegessen werden und wie jedesmal war es bewundernswert, wie gut sich Bewohner und Mitarbeiter auf die Kinder einstellen und wie reibungslos alles funktioniert. Die Kinder nehmen von diesem Tag sehr viel mit und ein Eis, das von einer weiteren unterstützenden Firma gesponsert wurde, rundete den Tag dann gänzlich ab. „Vielen Dank an alle Beteiligten!“, sagen Kinder und alle Lehrerinnen der Grundschule Amelinghausen.

S. Lorenzen

Wandertag der Klassen 1b und 2b

Gut gelaunt und bei immerhin trockenem Wetter starteten die Patenklassen
1b und 2b in den ersten gemeinsamen Ausflug. Der Wanderung führte uns
zunächst zum Lopausee, wo es die erste Frühstückspause und genug Zeit
zum gemeinsamen Spielen gab.

Anschließend ging es in den Wald und dort
standen kleine Suchaufgaben zu verschiedenen Bäumen auf dem Programm.

So konnten wir gemeinsam viele Blätter bestimmen und sind bei der Suche
auch auf Tiere des Waldes wie Mistkäfer, Eichhörnchen und eine
Blindschleiche getroffen. Mit vielen Eindrücken und jeder Menge
Fundstücke kehrten wir wieder zur Schule zurück und freuen uns auf den
nächsten gemeinsamen Ausflug.

S. Jahn

Einschulung der neuen Erstklässler

DSC_0069

Endlich war es soweit, die Kinder der neuen ersten Klassen wurden eingeschult. Dazu begann für viele Kinder und Familien der Tag in der Hippolit-Kirche in Amelinghausen. Frau Dargeförde begrüßte alle Einschulungskinder und Familien recht herzlich. Zur Eröffnung des Gottesdienstes wurde gemeinsam das Lied „Einfach spitze“ gesungen und mit Bewegungen begleitet.

Vogelgezwitscher sollte die Kinder und Eltern zum Vogelnest führen. Dieses wurde genauer betrachtet und auf die Familien bezogen. Die Eltern haben zur Geburt ihrer Kinder ein „Nest“ gebaut. Nun werden die Kinder groß und verlassen mehr und mehr das elterliche Nest. „Gottes Hand hält uns fest wie ein Vogel im Nest so sind wir wohl geborgen“ sollte alle daran erinnern, dass Gott in unserer Nähe ist und alle behütet.

Nach einem weiteren Lied „Gott mag alle Kinder“ kamen die Kinder der ersten Klassen nach vorne und erhielten einen Segen in ihre Hand.

Die Lehrerinnen erhielten für die erste Schulwoche eine Schultüte, aus der jeden Tag ein Teil hinausgenommen werden soll. Vielen Dank an dieser Stelle für die drei schönen Schultüten!

Zum Schluss sprachen die Klassenlehrerinnen gemeinsam mit Frau Dargeförde für die Kinder, Eltern, Lehrerinnen und alle anderen die Fürbitten. „Mögen die Kinder fröhlich und mutig sein und Gott sie auf dem neuen spannenden Weg begleiten. Den Eltern möge er helfen loszulassen und ihren Kindern Vertrauen schenken. Alle brauchen Liebe und Geborgenheit und sollen sich behütet wie in einem kuscheligen Nest fühlen.“

Im Anschluss gingen alle zur Einschulungsfeier in die Lopautalhalle.

Dort sangen die Schülerinnen und Schüler der 4a und 4b zur Begrüßung „Wir sind die Grundschüler aus Amelinghausen“ gefolgt von einem durch Boomwhacker unterstützten Song „Hallo“ der 4a.

Inspiriert durch Frau Dagefördes Ansprache in der Kirche erläuterte Frau Hommel in ihrer Rede, dass der Zeitpunkt nun gekommen sei, die Kinder aus ihrem Nest zu lassen, damit sie in der Schule lernen können. Und die Erstklässler wussten schon ganz genau, was neben Lesen, Schreiben und Rechnen in der Schule ebenfalls gelernt wird.

Die Klasse 4b präsentierte zu Liedern, wie „Eye oft he Tiger“ und „Atemlos“ einen Strumpfhosentanz, der das Publikum amüsierte.

 

Dann war der Zeitpunkt gekommen, indem die Klassenlehrerinnen die Namen der Kinder verlasen und mit den neuen Klassen aus der Sporthalle in die Klassenräume gingen, um die erste Schulstunde zu verbringen.

Die Eltern und Verwandten konnten sich in dieser Zeit im Elterncafé des Fördervereins stärken oder eine Buchpatenschaft für unsere Schulbücherei übernehmen.

Wir freuen uns auf das neue Schuljahr und wünschen unseren Erstklässlern einen guten Start in die Schule!

C. Lühr und K. Bütow

(für das Kollegium der GS Amelinghausen)

 

 

„Gelbe Füße“ – Sicher auf dem Weg zur Schule

Pünktlich zum Start in die Ferien haben einige Lehrerinnen der Grundschule Amelinghausen mit tatkräftiger Unterstützung durch Frau Scheler-Dannhorn und Herrn Witte (Eltern zukünftiger Erstklässler) dafür gesorgt, dass alle Kinder in den Sommerferien den sicheren Weg zur Schule lernen können.

Entlang der B209 wurden „stehende“ gelbe Füße an den sichersten Überquerungstellen, wie den Fußgängerampeln und dem Fußgängerüberweg gesprayt. Außerdem signalisieren sie Stellen im Straßenverkehr, an denen die Kinder aufmerksam sein und besonders auf Autofahrer achten müssen.

„Gehende“ gelbe Füße weisen den Weg, auf dem die Schulanfängerinnen und Schulanfänger sowohl über die Straße „Am Bahndamm“/“Schulweg“ als auch „Zum Lopautal“ zur Grundschule gelangen.

Wir bitten alle Eltern zukünftiger Schulkinder mit ihren Kindern den sicheren Weg zur Schule zu üben, damit diese im August gut darauf vorbereitet sind, den Weg zur Schule selbstständig zu meistern!

Herzlichen Dank den Eltern, die uns so tatkräftig unterstützt haben.

Abschiedsfeier für die Viertklässler

Am letzten Schultag vor den Sommerferien mussten wir, wie in jedem Jahr, Abschied von unseren Viertklässlern nehmen. Mit dem traditionellen Lied „Wir sagen euch Tschüss“ verabschiedeten sich die Kinder der übrigen Jahrgänge und die Lehrer von den „Großen“. Im Anschluss daran überreichten die Erstklässler den Viertklässlern selbst gebastelte Blumen und die Zweitklässler gaben ihnen mit einem Abschiedsvers versehene Grußkarten.

Mit „Grundschulzeit ist jetzt vorbei“ besangen die drei vierten Klassen ihren Abschied von einer Zeit, in der sie viel gelernt und erlebt haben. Doch sie versprachen darin auch, dass wir uns wiedersehen werden.

Danach überreichte Frau Hommel die bei den Bundesjugendspielen erworbenen Ehenurkunden an die Kinder aller Jahrgangstufen, die besondere sportliche Leistungen gezeigt hatten.

Zum Schluss sang der Chor „Chöre“ und der „Beste Sommer“, um alle Kinder, Lehrer und Eltern in die Sommerferien zu verabschieden.

In diesem Sinne wünschen wir allen eine schöne Sommerzeit und freuen uns auf das kommende Schuljahr!

K. Bütow

Bundesjugendspiele 2017

Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen fanden heute auf unserem Sportplatz die Bundesjugendspiele für alle Klassen statt.

Nach einer leicht verzögerten Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Hommel und dem Aufwärmtanz „Los geht’s“, waren wir alle fit und gestärkt für diesen besonderen Tag. Die einzelnen Klassen verteilten sich mit ihren Lehrerinnen auf die verschiedenen Stationen auf unserem Sportplatz, wo bereits Eltern und Großeltern parat standen, um unsere Ergebnisse zu messen und zu notieren. Dann hieß es wieder Werfen, Springen und Sprinten. Jeder gab sein Bestes und zeigte, was in ihm oder ihr steckt.

Zudem gab es wieder ein tolle Spielelandschaft, in der die Kinder sich zwischendurch und nach Abschluss der drei Disziplinen austoben konnten, so dass auch in den Pausen keine Langeweile aufkam.

Gegen Ende des Vormittages kamen unsere zukünftigen Erstklässler mit ihren Erzieherinnen aus dem Kindergarten, um bei einem Staffellauf zu zeigen, wie schnell sie flitzen können.

Den Höhepunkt bildete in diesem Jahr jedoch der 200-Kilometer-Lauf. Ob alle Kinder es wohl schaffen gemeinsam die Strecke zweimal nach Hamburg und wieder zurück zu laufen? Die Kinder nahmen die Herausforderung an. Alle zeigten beim Dauerlauf, dass sie nicht nur schnell, sondern auch ausdauernd laufen können. So füllten sich die Plakate schnell mit Kreuzen für jede Runde, die ein Kind um den Sportplatz gelaufen war. Nach kurzer Zeit ertönte die Sirene, die uns signalisierte, dass die Kinder es geschafft hatten.

Als Preis für ihre Leistung gab es Tischtennisschläger und -bälle für unser Ausleihhäuschen sowie für jedes Kind und die fleißigen Helfer ein Eis zur Abkühlung.

Für die Dritt- und Viertklässler endete der Vormittag mit einem Fußball- bzw. Völkerballturnier.

Es war wieder ein toller Vormittag, der so ohne die zahlreichen Helfer nicht möglich gewesen wäre. Wir danken Ihnen und den Sponsoren der Preise für die großartige Unterstützung!

K. Bütow

Verkehrszeichen, Rechts vor Links, Ampelzeichen und Co.

Dies war seit den Osterferien Thema des Sachunterrichts im vierten Schuljahr. Neben theoretischen Grundlagen zu den Verkehrsregeln und –zeichen wurde dabei auch das Fahren mit dem Rad im Straßenverkehr und auf einem Geschicklichkeitsparcours trainiert.

Am heutigen Donnerstag, dem 8.6.2017, durften die Kinder nun nach erfolgreich bestandener Theorieprüfung an einem Aktionstag zeigen, was sie in den zwei Monaten gelernt haben.

Mit Start bei der Polizei ging es auf die Radfahrprüfungsstrecke, die über den Grenzweg, die Haselhopstraße, Wohlenbütteler- und Oldendorfer Straße über den Schulweg zurück ins Lopautal führte. Kontrolliert durch zahlreiche helfende Eltern, die als Streckenposten Punkte an verschiedenen Standorten verteilten, und unter großer Anspannung schafften es fast alle Kinder sicher und unter Einhaltung der Regeln zurück zur Schule.

Hier wartete ein anspruchsvoller Geschicklichkeitsparcours mit Spurbrett, Abfahren eines Kreisels und einer Acht, Slalomstangen sowie einem Schrägbrett auf die Viertklässler.

Abgerundet wurde der „Radfahrprüfungstag“ wieder durch mehrere Stationen zum Thema „Verkehrssicherheit“, die die Kinder in Kleingruppen absolvierten. Die beliebtesten Angebote waren auch in diesem Jahr das Kennenlernen von Maßnahmen zur Ersten Hilfe bei Fahrradunfällen, durchgeführt von Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes, sowie das Flicken von Fahrradreifen und Reparieren von Fahrrädern in der Werkstatt mit Herrn Zierau.

Auf diesem Wege danken wir allen Helfern ganz herzlich für Ihre Unterstützung und die tolle Zusammenarbeit!

K. Bütow

Abschlussveranstaltung des Begabtenverbundes in Melbeck

Unsere „Hellen Köpfe Musik“ der Klassen 3 und 4 haben am Dienstag, dem 30.5.2017 die Abschlussveranstaltung des Begabtenverbundes mit ihren musikalischen Stücken bereichert.

Nach der Begrüßung durch den Chor der Grundschule Melbeck und Herrn Schirrmacher trug der English Club der Grundschule Hasenburger Berg unter der Leitung von Frau Borowski ein Gedicht und Sketche in englischer Sprache vor.

Anschließend präsentierten unsere „Hellen Köpfe 4“ ihren „Fläsch“, einen von Frau Denzer mit den Kindern gemeinsam komponierten „Flaschen-Song“, indem sich ein Grundgroove mit mehreren Soli abwechselte.

Frau Scheske von der Grundschule Deutsch-Evern sorgte nach einigen Worten von Frau Witte-Ebel vom Gymnasium Oedeme mit „Folks-Songs“ auf der Gitarre für gute Stimmung.

Danach waren die Kinder der „Hellen Köpfe 3“ an der Reihe. Sie hatten ein „Kanon-Madley“ aus „Kokabura“, „Bruder Jakob“, „Ich lieb den Frühling“ und „Viva la musica“ einstudiert, welches begleitet von Gesang aus dem Publikum zum Besten gegeben wurde.

Im Anschluss an einige abschließende Worte und das Lied „Shalala“ des Chors der Grundschule Melbeck durften sich alle Gäste die Ergebnisse der übrigen Talentwerkstätten in einer Ausstellung ansehen und sich bei kalten und warmen Getränken erfrischen sowie mit Kuchen und Hotdogs stärken.

Die künstlerischen Talente wurden in einer kleinen Ausstellung sowie in einem Heft präsentiert. Von Tierzeichnungen über Porträts und Fantasiewesen war für jeden Geschmack etwas dabei.

Bei den Naturwissenschaftlern wurde das Wissen der Gäste bei einem Kartoffelquiz abgefragt. Es galt Fragen zum Anbau, der Ernte und den Bestandteilen der Kartoffeln zu beantworten.

Aber wussten Sie auch, dass man mit Hilfe von Kartoffeln Musik erzeugen kann?

Es war für die Kinder und Gäste wieder ein toller Nachmittag, den alle bei strahlendem Sonnenschein genießen konnten.

K. Bütow

Klasse wir singen!

Nach wochenlangem Proben und unserem schuleigenen Konzert war es am 3.5.17 endlich soweit.

Die 3. und 4. Klassen unserer Schule machten sich in zwei Reisebussen auf den Weg nach Hamburg in die Alsterdorfer Sporthalle, um mit zahlreichen anderen Klassen verschiedener norddeutscher Schulen gemeinsam zu singen.

Nach einer kurzen Einführung in den Ablauf und das Gewöhnen an die Übertragung der Bewegungen auf eine große Leinwand begann das Konzert.

Wir präsentierten schwungvoll alle einstudierten Lieder von „Klasse wir singen“ über „Probiers mal mit Gemütlichkeit“ und „Kein schöner Land in dieser Zeit“ bis hin zu „Kokabura“, „Siyahamba“ und „Der Mond ist aufgegangen“.

Nach der Rückfahrt kehrten wir müde, aber auch ein wenig stolz zurück nach Amelinghausen.

 

Brücken bauen

Schon wieder neigt sich ein Schuljahr dem Ende. Dies heißt in jedem Jahr, dass Abschiednehmen von den Viertklässlern und Begrüßen der zukünftigen Erstklässler sich überschneiden.

Den Übergang möglichst angenehm zu gestalten, nahmen wir zum Anlass, uns gemeinsam zu versammeln. So konnten die Klassen 1b und 4b am Mittwoch, dem 3.5.2017, die zukünftigen Erstklässler aus dem Kindergarten Amelinghausen in unserer Aula begrüßen.

„Singen kann man überall“ und „Freude macht’s auf jeden Fall“. So war schnell klar, dass wir uns gegenseitig unsere gelernten Lieder präsentieren wollten, aber auch gemeinsames Singen stattfinden sollte.

Zunächst begrüßten die Schulkinder die Kindergartenkinder mit dem Song „Klasse wir singen“. Anschließend sangen wir gemeinsam „Alle Vögel sind schon da“. Toll, wie eindrucksvoll dieses Lied dreistimmig klingt.

Die Kindergartenkinder präsentierten das Lied vom Wasser und die Erstklässler sangen und spielten mit Unterstützung der 4b „Im Land der Blaukarierten“.

Da Pius Geburtstag hatte, sangen wir für ihn außerdem ein Geburtstagslied und die Viertklässler gaben ihren Geburtstags-Rap zum Besten.

Zum Abschluss schmetterten wir gemeinsam „Siyahamba“.

Es war eine tolle Stunde, die uns viel Freude bereitet hat und sicher nicht so schnell vergessen wird.

K. Bütow

Ich schenke dir eine Geschichte

Im Rahmen des diesjährigen Welttag des Buches bekamen wieder einmal alle Viertklässler der Grundschule Amelinghausen ein Buch geschenkt. Die Klassen 4a, 4b und 4c durften ihre Büchergutscheine am Dienstag, dem 25.04.2017, in der Bücherstube in Amelinghausen gegen das Buch „Das geheimnisvolle Spukhaus“ eintauschen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vielen Dank an Frau Krüger, die uns sehr herzlich empfangen hat. Nun sind alle gespannt auf die Geschichte und lesen bereits fleißig.

S. Jahn

Termine

  • Schulgottesdienst „Reformationstag“
    27. Oktober
  • Schulfrei „Reformationstag“
    30. Oktober - 31. Oktober
  • „Gefahren im Internet“ Klasse 4a mit Herrn Peyko
    3. November
  • „Gefahren im Internet“ Klasse 4b mit Herrn Peyko
    10. November
  • Gewaltprävention mit Herrn Mollenhauer Klasse 1a
    24. November
  • Elternsprechtage Kl. 2 bis 4
    27. November - 28. November
  • Theaterfahrt „Rotkäppchen“ Kl. 1a, 1b, 1c
    28. November
  • Gewaltprävention mit Herrn Mollenhauer Klasse 1b
    29. November
Anschrift

Grundschule Amelinghausen
Zum Lopautal 14
21385 Amelinghausen

Kontakt

Telefon: 04132 - 270
Fax: 04132 - 930350
E-Mail: buero@grundschule-amelinghausen.de